GLOBAL FOOD SUMMIT

the global food challenge

  • Mi | 28 Apr, 2021
  • Veranstaltungsort: digital
  • Veranstalter: Der Global Food Summit wird jährlich in München durchgeführt, in Zusammenarbeit mit der University of California, Berkeley, der Universität Wageningen in den Niederlanden, der Technischen Universität München (TUM) sowie der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und der Staatsregierung in Bayern. Head & Founder des Global Food Summits, ist Stephan Becker-Sonnenschein. In diesem Jahr findet der Global Food Summit digital statt, sendet aber live aus München, aus den Wagner Salons auf der Theresienhöhe.
  • mehr infos zum Event

 

Save the Date.
Foodtropolis - Urban. Circular. Food.
The Global Food Challenge.
28. & 29. April 2021

 

Zukunft ist eine Geisteshaltung. Wir stehen heute da, wo wir es uns vor zehn Jahren nie hätten träumen lassen: Wir stellen essbare Proteine her, aus Co2, Bakterien und Energie, wir produzieren Salat im Weltall oder im Polareis und können mit Künstlicher Intelligenz zukünftige Geschmacksrichtungen und damit Absatz-Märkte voraussagen. 

Doch diese Zukunft findet vor allem in China, im asiatischen Raum und in Amerika statt - und dort auf der Beschleunigungsspur. Europa setzt mit dem Green Deal auch auf Nachhaltigkeit. Allerdings ist die Zulassung von Innovationen durch das Präventionsprinzip mit hohen Hürden verbunden. So verbietet Sie Zukunftstechnologien, wie beispielsweise CRISPR Cas9. 

Wo also stehen wir 2021? Über diese Frage wird der Digital Global Food Summit am 28. und 29. April 21 mit Politik und Start-ups, mit Unternehmen und Wissenschaftlern aus aller Welt diskutieren. Von Singapur über Bangladesh, Israel, den Niederlanden und den USA. Dabei können sich Start-ups auf unsere neuen Live-Plattform präsentieren und mitdiskutieren. Wir begrüßen hier die Zusammenarbeit mit Innovate Osnabrück. 

Zum ersten Mal führen wir den Digital Global Food Summit auch mit unserem neuen Partner dem DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V. durch. Mit zwei digitalen Live-Session zu den Themen „Verbraucherperspektiven“ und „Nachhaltige Lebensmittelsysteme“ , mit spannenden Speakern aus dem Innovative Food Conference (iFood) Netzwerk beteiligt sich das DIL.  

Ist in Europa Corona ein Beschleunigungsfaktor? Wird es nach 2021 mehr digitale und molekulare Lebensmittel-Lösungen geben, produziert in einer urbanen und damit regionalen Nachhaltigkeit? Denn Lebensmittel sind im Grunde genommen auch nur eine Aneinandereihung von Molekülen. Moleküle neu zusammengesetzt ergeben neue Lebensmittel. Schaffen wir bis 2030 den Übergang in eine bioökonomische Kreislaufwirtschaft?

Opens external link in new windowAnmeldung für den digital Global Food Summit!

Anmeldeschluss: Bitte senden Sie uns das Formular bis zum 19.04.2021 zu.