07.12.2020
Zur Verstärkung unseres Teams „Food Data Group“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt (optimal ab Februar 2021) einen Studenten (m/w/d) zur Erstellung einer
Abschlussarbeit (Master-/Bachelor- oder Projektarbeit) bzw. zur Durchführung eines Praktikums
zum Thema. „Huhn oder Ei? Nachhaltigkeit von Insekten als Geflügel-Futtermittel“

 

Wir bieten die Möglichkeit der eigenverantwortlichen Bearbeitung eines 6- bis 12-monatigen Projektes im Bereich Data Science in einem innovativen und spannenden Umfeld.

Geflügelfleisch zählt zu den meisten verzehrten tierischen Nahrungsmitteln. Bei der Geflügelaufzucht leistet die Futtermittelproduktion den wichtigsten Beitrag zu allen verschiedenen Umweltkategorien. Um den ökologischen Fußabdruck der Geflügelproduktion zu verringern, ist die Verwendung neuer umweltfreundlicher Proteinquellen für Futtermittel erforderlich. Dabei hat sich die Nutzung von Insekten als Futtermittelzutat als vielversprechende Alternative bewiesen. Dies ist bereits seit 5 bis 10 Jahren ein heiß diskutiertes Thema in der Futtermittelindustrie. Die erzielten Fortschritte führten zur Zulassung von insektenverarbeitetem Protein in Futtermitteln, dieses wird heutzutage in Futtermitteln für Zuchtfische eingesetzt und bald sollten sie auch in Futtermitteln für andere Nutztiere zugelassen werden. Insekten sind interessante Lebenswesen, da sie nicht nur eine nahrhafte Futtermittelquelle darstellen. Viele Insektenarten haben auch die Fähigkeit, ein breites Spektrum an organischer Nebenströme umzuwandeln. Da Insekten ein natürlicher Bestandteil der Geflügelernährung sind, liefert die Verfütterung an Hühner die notwendigen Nährstoffe und trägt zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Tiere bei.


Die Arbeit an der Dissertation "Huhn oder Ei? Nachhaltigkeit von Insekten als Geflügel-Futtermittel" wird einleitend einen umfassenden Literaturüberblick über die Nutzung von Insekten als Geflügelfutter geben. Darüber hinaus wird an der Erstellung einer Ökobilanz mit verfügbaren und modellierten Daten gearbeitet. Dies wird die Umweltauswirkungen der Nutzung verschiedener Geflügelfuttermittel, angefangen von konventionellem Futter bis hin zu verschiedenen Optionen von Futtermitteln auf Insektenbasis, messen und vergleichen. Schließlich wird die Arbeit oder Projektarbeit (Bachelor/Master) die ökologisch vorteilhafteste Fütterungsoption für Geflügel abschätzen, dabei werden auch Wege zur Verringerung der Umweltauswirkungen durch den Einsatz von Insekten zur Umstellung der Geflügelernährung empfohlen.

Schwerpunkte
  • Literaturübersicht in den Bereichen Futtermittelproduktion, Geflügelproduktion und Insektenproduktion
  • Messung und Vergleich von Lebenszyklusbewertungen (Life cycle assessment) verschiedener Produktionsprozesse
Profil
  • Studium der Lebensmitteltechnik, Mathematik, Informatik, Data Science oder vergleichbare Studiengänge
  • Bewusstsein für die Produktionsprozesse von Geflügelfleisch und Eiern
  • Analytisches und systematisches Denken ("Life Cycle")
  • Interesse an einer Verringerung der Umweltauswirkungen von Lebensmitteln
  • Eigenständiges, motiviertes und Team-orientiertes Arbeiten
  • Sehr gute Englischkenntnisse; Kenntnisse in Deutsch von Vorteil
Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs¬unterlagen mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, vorzugsweise per E-Mail.

DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V.
Prof.-von-Klitzing-Str. 7 · D - 49610 Quakenbrück
Telefon: +49 (0)54 31.183 - 0
Telefax: +49 (0)54 31.183 - 114
bewerbung@dil-ev.de
Kontakt