LI Food Workshop: Rechtliche Aspekte bei der Entwicklung neuer Produkte mit alternativen Rohstoffen

Mittwoch, 15. September 2021, 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr am DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V.

Alternative Proteinquellen, Super Foods, Novel Food – innovative und gesundheitsbewusste Produktentwicklungen erfordern oft alternative Rohstoffe. Doch die Beschaffung und Verarbeitung dieser Rohstoffe kann Potenzial für die unfreiwillige Täuschung des Verbrauchers bieten – sei es über vermeintliche Health Claims oder durch fragwürdige Lieferquellen dieser Rohstoffe. Die LI Food lädt Sie daher ein mit uns und unseren Referenten über aktuelle Fälle und rechtliche Aspekte von Health Claims und Food Fraud zu diskutieren, sowie sich über die Einordnung von Produkten in die Novel Food Verordnung zu informieren. Unterstützt wird die LI Food durch zwei renommierte Referenten aus der Rechtswissenschaft und Lebensmittelpraxis:

• Prof. Dr. Markus Grube (Professur für Lebensmittelrecht an der Hochschule Osnabrück) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz mit langjähriger praktischer Beratungserfahrung in lebensmittelrechtlichen Fragestellungen, auch international, sowie Autor zahlreicher Publikationen zu den Themen Health Claims und Novel Food.

▪ Prof. Dr. Ulrich Nöhle ist staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker und besitzt als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lebensmittelsicherheit, -hygiene und -chemie fundierte und praxisnahe Expertise zum Thema Food Fraud.

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben! Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos und die Anmeldung erfolgt telefonisch (05431 183-149) oder per E-Mail (r.wuebker@dil-ev.de). Wir bitten Sie um eine frühzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Selbstverständlich werden die aktuell geltenden Hygienestandards zur COVID-19 Situation berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!